CSS

CSS, die Kurzform für Cascading Stylesheets (deutsch: stufenförmige oder hintereinander geschachtelte Gestaltungsvorlagen) ist eine von mehreren Sprachen zum Definieren von Stylesheets und dient der Ergänzung von HTML.Andere Sprachen zum Definieren von Stylesheets sind z.B. XSL (Extensible Stylesheet Language) zur Darstellung von XML-Daten. CSS ist wie HTML als Programmiersprache normiert und firmenunabhängig.Unterschied von CSS und HTML
Mit HTML werden Inhalte strukturiert. Mit CSS wird der strukturierte Inhalt formatiert und man kann ein anspruchsvolleres Design, das browserunabhängig läuft, für das Internet umsetzen.

Genauer gesagt: Mit CSS definiert man eine oder mehrere Formateigenschaften einzelner HTML-Elemente. So können Sie zum Beispiel mit einem Befehl bestimmen, dass Überschriften 1. Ordnung (U1) einen großen Schriftgrad aufweisen, in der Schriftart Helvetica, aber nicht fett erscheinen und mit einem Abstand von 1,75 Zentimeter zum darauffolgenden Absatz versehen werden. Solche zusammenfassenden Angaben sind mit reinem HTML nicht möglich. Stylesheets bieten aber noch viel mehr Möglichkeiten, zum Beispiel erlaubt es CSS, Elemente detaillierter zu gestalten, frei auf einer Webseite zu positionieren oder etwas zu animieren (CSS3). Zum Vergleich: Wer einen Text oder eine Grafik früher mittig platzieren wollte, konnte das in reinem HTML nur mit Hilfe einer Tabelle realisieren.

Im Detail:
Eine CSS-Regel gibt an, dass für bestimmte Teile eines Dokuments eine festgelegte Eigenschaftskombination gelten soll. Eine CSS-Regel erkennt man an einer kommagetrennten Liste von Selektoren („Für diese Typen von Teilen … „), gefolgt von einer in geschweiften Klammern stehenden, semikolongetrennten Liste von Eigenschaften oder Attributen (“ … nimm alle diese Eigenschaften!“):

Selektor [, Selektor2, …]
{
Eigenschaft-1: Wert-1;

Eigenschaft-n: Wert-n[;]
}
/* Kommentar */
/* In eckigen Klammern stehen optionale Angaben */

Vorteile von CSS:
CSS war eine Revolution im Webdesign und wird ständig weiter entwickelt. Vor allem folgende Vorteile machen CSS so beliebt:

  • Kontrolle über das Layout vieler Webseiten aus einer einzigen Style-Sheet-Datei heraus, d.h. Änderungen im externen (übergeordneten) Style-Sheet wirken sich auf alle HTML-Dokumente aus.
  • Damit müssen allgemeine Änderungen nur einmal vorgenommen werden, was die Webseiten-Gestaltung fehlerunanfälliger macht.
  • Sie können verschiedene Layouts für verschiedene Medientypen (Bildschirmanzeige, Druck etc.) definieren
  • und können weitere fortgeschrittene und anspruchsvolle Techniken anwenden.

CSS für verschiedene Medien:
Dieser Vorteil ist besonders wichtig für Ihr Onlinemarketing: Indem man verschiedene Stylesheets für unterschiedliche Medien einbinden kann, können Sie die Gestaltung Ihrer Webseite zum Beispiel beim Drucken oder als Anzeige auf Handy-Displays mit einer einzigen definierten Eigenschaft bzw. Attribut regulieren. Diesen Zweck erfüllt das Attribut “media”.

Wollen Sie wissen, was mit CSS alles möglich ist? Dann nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf!

Weiterführende Info:
SELFHTML aktuell
Html.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.