Mobile Couponing

Als mobile Couponing bezeichnet man Couponing, das mit der Nutzung eines mobilen Endgerätes getätigt wird. Mit Hilfe eines Smartphones sammeln zum Beispiel Konsumenten digitale Gutscheine an diversen Stellen ein, verwalten sie und lösen sie an den Kassen des Handels oder im Online-Shop ein. Soweit Theorie, denn die Praxis sieht momentan noch anders aus.

So funktioniert’s:

Mobile Coupons kann man über die Webseite der Marke via PC oder Smartphone erreichen oder man erwirbt die Coupons über eine native APP (vorwiegend iOS und Android). Bei der App erhält man einen Code, den man dem Kassenpersonal im Supermarkt mitteilen muss. Wer via PC auf Mobile Coupons zugreifen will, wird meist aufgefordert diese auszudrucken. Dann sind es allerdings keine Mobile sondern Online Coupons und man geht wieder den “alten” Weg der gedruckten Coupons.

Geht man auf die verschiedenen Couponing Plattformen, sind viele Webseiten momentan noch nicht für Mobile Devices optimiert. Eine Alternative sind native Apps, doch nicht jeder Smartphone User möchte eine Vielzahl von Apps auf seinem mobilen Gerät lagern, nur um Coupons zu sammeln.

[adsenseyu1]

Vermarktung

Momentan wird im Einzelhandel noch wenig für mobile Couponing geworben. Weder Handzettel noch Anzeigen oder Werbung am Point of Sale (POS): ist das Marketing noch ausbaufähig. Meist suchen Smartphonebesitzer selbst im Internet nach mobile Coupons.

Realtität des mobile Couponing 2013

Bei großen Anbietern, wie payback, McDonalds oder Starbucks funktioniert mobile Couponing bereits auch auf dem europäischen Markt und sogar im Lebensmitteleinzelhandel sind schon vielversprechende Erfolgsprojekte gestartet. Doch hier steckt die Realisierung noch in den Kinderschuhen. Wer in Österreich oder Deutschland seine Coupons aus dem Handy an der Supermarktkasse einlösen möchte, erntet meist ratlose Blicke vom Kassenpersonal. Die meisten Mitarbeiter geben an, dass sie nicht wüssten, wie das Ganze funktioniere. Auch die Marktverantwortlichen kennen sich nicht genügend aus. Bevor mobile Couponing also für Unternehmen zum Erfolg wird, müssen noch einige Grundvoraussetzungen funktionieren.

Die Anbindung der Kassensysteme im Handel war ein wichtiger Meilenstein für mobile Couponing. Doch noch haben die Händler ihre Kassensysteme und Internetshops nicht ausreichend technisch angepasst. Die Technik in der Kasse muss noch weiter entwickelt werden, so dass eine Lösung auch Zugriff auf den Warenkorb des Kunden haben muss. Nur dann kann die Kasse prüfen, ob auch die richtigen Produkte für den Coupon gekauft wurden.

Weiterführende Info:

Maike Strudthoff “Mobile Couponing als Herzstück eines mWallet?” – mit Beispielen und Grafiken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.