Mobile Video Advertising

Mobile Video Ads sind meist kurze Video Clips für Smartphones oder Tablet-PCs, die ein Produkt oder eine Dienstleistung verkaufen sollen. Sie werden, wie Online Video Ads, in verschiedene Arten unterschieden und können zum Beispiel  entweder vor, während oder nach einem Video eingeblendet oder als eigenständige Mobile Videos erstellt, werden. Auch sie können mit einer Stopp-Funktion eingerichtet werden, dass, sobald man sie anklickt, der Nutzer direkt auf einen Online-Shop oder eine Landingpage weitergeleitet wird.

Ziele:
Siehe Online Video Ads.

Die bisherigen Formate von mobilen Endgeräten ließen nicht viel Platz für mobile Werbeformate, die meist aus dem klassischen InPage Bereich (siehe: Online Video Ads, Videomarketing) verlängert wurden. Daher konnte vorerst noch nicht viel auf Mobile Video Ads vermarktet werden, was sich gerade massiv ändert, wie aktuelle Studien zeigen:

Eine Studie von 2012 (Juniper Research) prognostiziert für 2014 eine erwartete “Viewing Time” für Mobile TV von 186 Minuten pro Monat.

Ob Mobile Video Ads via App oder mobile Website, als mobile Sonderwerbemittel oder “In-App-Ads” oder beide Formen parallel… Das alles ist nicht nur abhängig von der gewünschten Kommunikationsstrategie und der Technologie, sondern gerade im Mobilen Markt besonders stark abhängig vom Nutzerverhalten, das von Land zu Land in Europa sehr unterschiedlich ist.

Weiterführende Info:
Mobile Video Advertising – Ein Wachstumsmarkt … Auf: digitalstrategie.com
Mobile Advertising 2013 – Was war, was ist und was kommt Auf: mobile-zeitgeist.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.