Microblogging

Microblogging ist eine spezielle Form des Bloggens, bei der nur sehr kurze Mitteilungen veröffentlicht werden. Der Unterschied zwischen einem normalen Blog und dem Microblogging besteht darin, dass es bei letzterem nicht darum geht, thematisch in die Tiefe zu gehen, sondern innerhalb kurzer Zeit und ohne viel Aufwand SMS-ähnliche Nachrichten aller Art mit Freunden oder einer breiten Öffentlichkeit zu teilen.

Microblogging-Dienste bieten den Usern meist eine begrenzte Anzahl an Textzeichen an, innerhalb derer sie ihre Postings verfassen können. Es gibt auch Microvideoblogging, eine erweiterte Form, bei der der User kurze Videos aufnehmen und diese dann auf eine Webseite stellen kann. Interessant ist, dass einige sehr beliebte Dienste in den letzten Jahren von großen Suchmaschinen aufgekauft und manchmal zugunsten eigener Dienste eingestellt wurden.

Beispiele:

  • Jaiku aus Finnland – wurde 2007 von Google übernommen, 2012 von letzterem eingestellt
  • Die Funktion „Statusmeldung“ auf XING, Facebook usw. ist ein Microblog
  • Tumblr – wurde 2013 von Yahoo aufgekauft, existiert aber noch.
  • (eventuell) Google+

Es gibt auch Micro-Blogging-Systeme speziell für den Einsatz in Unternehmen, zum Beispiel Yammer. Intern oder global – wichtig für Unternehmen sind Microblogs vor allem für das Social-Media-Marketing. Mit Hilfe der kurzen Texte kann innerhalb von Minuten eine – gute oder schlechte – Nachricht die Runde um den gesamten Globus machen.

Weiterführende Info:
gruenderszene.de
Twitter für Unternehmen, onlinemarketing-praxis.de
„Herbstputz bei Google“, t3n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.