Wie Sie mit Bannern im Internet erfolgreich werben

Ob Sie Remarketing zum Beispiel via Google AdWords oder AdSense betreiben wollen oder für andere Zwecke ein Banner entwickeln und im Internet für sich werben lassen wollen, sicher haben Sie dabei schon typischen Expertenrat, wie diesen, gehört: Schreiben Sie relevante Anzeigen und gestalten Sie überzeugende Banner. Platzieren Sie diese auf die richtigen Zielseiten. Das ist eigentlich nichts Neues oder? Schon seit den Anfängen der Werbung muss ein Angebot überzeugen, statt den Kunden zu überreden. Es sollte sich positiv aus der Masse hervorheben und nichts nachahmen. Im klassischen Direktmarketing weiß man das, doch scheint es, das man gerade unter den zahlreichen technisch versierten Onlineprofis das Rad neu erfinden möchte. Bevor das misslingt, heute lieber ein paar „neue alte“ Direktmarketingtipps für Ihre Bannerwerbung.

4 Direktmarketing Profi-Tipps für funktionierende Anzeigen (Banner)

1. Der rote Faden: Ob Text- oder Display-Anzeigen, sie müssen Ihre Zielgruppe ansprechen und zum Klicken animieren. Daher gehören Banner und Landingpage unbedingt eine werbliche Einheit bilden. Stellen Sie sich das wie ein Print-Werbemittel an: Die Titelseite des Flyers lädt zum Hineinschauen ein, innen muss es jedoch weiter gehen. Stellen Sie also eine gute Verbindung zwischen Banner und Landingpage her, den berühmten roten Faden. Profis entwickeln die  Banner passend zur Landingpage. Manchmal reicht das ähnliche Design, gleiche Farben oder Sie wählen das gleiche Einstiegsthema, das kommt ganz auf die Landingpage und das Produkt an.

[adsenseyu2]2. Die klare Botschaft in der Anzeige sollte kurz und bildhaft sein. Auch bestimmte Reizwörter, die man im Direktmarketing gern verwendet, funktionieren auch im Banner. Jetzt, hier, neu… Machen Sie neugierig. Eine besondere Aktion (Rabatt, Gewinnstpiel oder ähnliches) bringt zum Beispiel mehr Aufmerksamkeit als andere Botschaften.  Vergessen Sie auch die wichtigsten Keywords nicht. Gerade Textanzeigen sollten höchst relevant für die Suchanfragen sein, meist sind das Ihre gebuchten Keywords.

3. Passende Zielseiten: Einmal auf die Anzeige geklickt, sollten die Besucher sich auf der Landingpage „wohl fühlen“, denn sonst springen sie gleich wieder ab. Geben Sie ihnen also das gute Gefühl richtig gelandet zu sein, indem Sie den roten Faden (s. oben) gleich fortführen. Gestalten Sie Ihre Zielseiten also passend zum Banner, zur Art der Suchanfrage und bieten Sie unbedingt einen Mehrwert. Am besten Sie versetzen sich in Ihre Zielgruppen und ermitteln, was deren Bedarf ist. – So sollte dies eigentlich immer in Werbemitteln sein, wenn sie erfolgreich sein sollen, ist es aber nicht immer.

4. Ein richtig gutes Angebot: Badehosen im Winter? Liefern Sie genau das, was Ihre Zielgruppe im Moment auch brauchen. Nur so kann aus einem winzigen Klick ein Kunde werden. Achten Sie auch darauf, Ihre gebuchten Keywords auf Ihren Zielseiten zu integrieren. So verbessern Sie Ihren Qualitätsfaktor. Dieser wird im Übrigen auch von sogenannten Soft Facts beeinflusst: Springen User schnell wieder ab, impliziert das für Google, dass die Webseite nicht optimal ist. Bieten Sie also auch eine gute Usability, denn diese ist essentiell, um Besucher auf der Webseite zu halten.

Last but not least: Seien Sie mutig, unverwechselbar und anders! Gestalten Sie Ihr eigenes Banner, nicht eines, das ähnlich wie viele andere im Netz ist. Erinnern Sie lieber an sich, statt an andere und machen Sie das auch dem beauftragten Webdesigner klar!

Tipp der Redaktion: Von der Bannergestaltung bis zur Platzierung im Internet helfen wir Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie internetmarketing.at, wenn Sie Ihre Bannerwerbung zum Beispiel für Ihr Remarketing einfach erfolgreicher durchführen wollen.

Weitere Informationen:
Annika Ridinger: SEA Best Practises: So werden aus Klicks Leads und Kunden, auf: www.onlinemarketing-blog.de
Manuela Krämer: Banner, Google AdSense & Co.: Wie Sie Werbung im Internet erfolgreich gestalten, auf: Blog von federkunst-texte.de

Wie Sie mit Bannern im Internet erfolgreich werben
Jetzt bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.