Social Media für KMU und Einsteiger

Die dmexco 2016 ist vorbei, Zeit um ein Resumée unter das weltweit beobachtete Digital-Marketing-Event in Köln zu ziehen. Schließlich versammelten sich unter dem Motto „Digital is everything – not every thing is digital“ alle bedeutenden Marken und führenden Top-Entscheider aus der globalen Wirtschaft.

dmexco 2016Auf der dmexco werden Jahr für Jahr die wichtigsten Digital-Trends direkt in reales Business überführt. Der hohe internationale Stellenwert der dmexco zeigt sich am weltweiten Interesse: Mehr als 50.000 Fachbesuchern, und damit 18 Prozent mehr als 2015, fanden sich in die Domstadt ein, dazu 15 Bühnen mit 570 Top-Speakern… „Kaum eine Branche hat sich in den vergangenen zwei Jahrzenten so rasant entwickelt wie die digitale Wirtschaft – dafür ist die dmexco mit ihrem unglaublichen Wachstum, ihrer außergewöhnlichen Dynamik und dem sich ständig erweiternden Themenspektrum der deutlichste Indikator“, erklärt dies Matthias Wahl, Präsident Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V.

Trendthemen der dmexco 2016

  1. Customer Experience im Umfeld zukunftsweisender Technologien:

Hier wurden die aktuellen Entwicklungen und Marketingmöglichkeiten des Trendthemas „Kundenerlebnis“ aufgezeigt und präsentiert. Ein wichtiges Statement der dmexco 2016 lautete, dass Customer Experience weit mehr ist als eine Disziplin im Onlinemarketing. Mit den stetig neuen technischen Möglichkeiten steigt auch die Zahl der Kontaktpunkte (Touchpoints) zwischen einem Unternehmen und seinen Kunden: vorgestern Telefon, persönlicher Kontakt und Post-Werbemailings, gestern E-Mailmarketing und heute Social Media, Newsletter und unzählige Möglichkeiten die Bedürfnisse des Kunden aufzuspüren, bevor der Kunde sich dessen bewusst ist. Um diese Bedürfnisse aufzuspüren gibt es mittlerweile ganze Bereich in Unternehmen, die sich um Customer Journey, Tracking und mehr kümmern.

Fazit 1: Das Planen einer umfassenden Customer Experience inklusive der Auswertung bis ins kleinste – granuläre – Detail, wird immer wichtiger!

  1. Digital Business – digital Video:

Für diesen immer wichtiger werdenden Bereich stellte der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. seinen neuen OVK-Report erstmals vor. Der aktuellen Prognose zufolge wächst der Markt für digitale Display-Werbung in Deutschland demnach um 6,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Werbeumsatzerwartungen belaufen sich auf insgesamt 1,782 Milliarden Euro. So schnell die technischen Möglichkeiten fortschreiten, so rasant hat sich auch der Bereich digital Video entwickelt. Ein Beispiel sind die wachsenden übergreifenden Möglichkeiten, von Snapchat bis zum Shopping-Kanal im linearen Fernsehen. Ein Ende der Beliebtheit sowohl als Marketingstrategie als auch als User-Trend ist hier noch nicht abzusehen.

Fazit 2: Unternehmen können maximal profitieren, indem sie den Content ihrer Bewegtbildstrategie danach ausrichten.

Tipp der Redaktion: Wenn Sie sich für einen der beiden Trendthemen interessieren oder anderweitig im digitalen Business erfolgreich sein wollen, dann kontaktieren Sie internetmarketing.at, wir helfen individuell weiter!

Weitere Informationen:

dmexco treibt das Business der globalen digitalen Wirtschaft entscheidend voran, auf: mynewdesk.com
Torben Naujokat: Eine ausführliche Definition: Was ist Customer Experience Management?, auf: pinuts.de