Weihnachten 2013: Shopping goes mobile

Ob lokales Internetmarketing (Location based marketing) oder das Einkaufen mit Tablet oder Smartphone auf dem Sofa: Onlineshopping wird mehr und mehr ortsunabhängig auf mobilen Engeräten abgewickelt. Vor gerade mal 10 Jahren war das noch ganz anders. Eine aktuelle Studie untersuchte pünktlich zur Vorweihnachtszeit das geplante Kaufverhalten und siehe da: Die Kunden werden immer mobiler.

Über die Studie

Mobile PaymentEin Viertel der Deutschen (22,8 Prozent) planen ihre Weihnachtseinkäufe mobil zu erledigen, 29,3 Prozent können sich das zumindest vorstellen. Die Hälfte der Smartphone- und Tabletbesitzer (50,7 Prozent) gibt an, dass sie drei bis fünf Geschenke mobil kaufen werden. So lautet das Ergebnis der aktuellen Umfrage von eBay und dem Marktforschungsinstitut Innofact. Fazit: Wer ein mobiles Endgerät besitzt, kauft immer mehr mobil ein.

Aktuelle Trends im Mobile Payment

Zur wachsenden Akzeptanz von Mobile Payment passt auch die steigende Entstehung neuer alternativer Bezahlverfahren am Markt. Mobile Payment wird so zum Trendthema in den Unternehmen, nicht nur in Onlineshops. Eine Vielzahl von Anbietern möchte Lösungen im Markt etablieren, doch noch sind mobile Bezahlmöglichkeiten in Deutschland und Österreich überschaubar. Was fehlt, ist nicht allein der Kundenwille, sondern auch die Akzeptanz in den “nicht-virtuellen” Läden, von der Supermarktkasse bis zur Boutique.

Dennoch ist der Trend Richtung Mobile nicht aufzuhalten, auch nicht beim Bezahlen. Anzeichen für wachsende Nutzung des mobilen Bereiches sind nicht nur die zahlreichen Passanten, die im Zug, in der Fußgängerzone und im Café pausenlos online kommunizieren, sondern auch so genannte Wearables, zum Beispiel in Form von Google Glas oder als Smartwatch von Samsung, also Smartphones in der Brille oder als Uhr. Heute noch witzige Rarität, könnten Wearables in wenigen Jahren bereits im Kundenverhalten etabliert sein.

Fazit von internetmarketing.at: Wer wettbewerbsfähig bleiben will, sollte sich im kommenden Jahr vor allem das Mobile Payment genauer anschauen und eigene Strategien entwickeln. Denn wichtig ist, dass Sie für kommende technische Entwicklungen und Trends gerüstet sind. Besonders wichtig ist, dass die Kunden Käufe bei Ihnen möglichst schnell, einfach und vor allem sicher von unterwegs tätigen können – das empfehlen wir als Herausforderung 2014.

Weiterführende Info:
Mehr zur aktuellen Studie, via etailment.de
Guter Überblick über Mobile Payment 2013, von t3n.

Weihnachten 2013: Shopping goes mobile
5 (100%) 2 vote[s]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.