Warum Sie sprachgesteuerte Anfragen für Ihr Onlinemarketing ernst nehmen sollten!

Voice Search gibt es schon länger. Doch werden sprachgesteuerte Anfragen im Internetmarketing schon bewusst eingesetzt? Und spricht Ihre Zielgruppe mit ihren Endgeräten à la „Was mache ich gegen meine Allergie?“ Die gute Nachricht: Bei jungen Menschen können Sie immer öfter beobachten, dass diese wie selbstverständlich ihr Smartphone nach Rat fragen. Doch Voice Search bietet mehr, vor allem einen barrierefreien Zugang ins Internet! Nutzen Sie diese technische Möglichkeit und bieten Sie möglichst bald auch die passenden Inhalte an, denn nicht nur im Gesundheitsmarketing können Sie hier punkten.

Sie heißen Siri, Cortana und Now, sind von Apple, Microsoft und Google. Die sprachgesteuerte Suche haben mittlerweile alle großen Hersteller von mobilen Geräten zu einem wichtigen Accessoire gemacht. Laut Google nutzen allein in den USA 55 % aller Teenager und sogar 41 % aller Erwachsenen „Voice Search“ mehr als einmal täglich. In Deutschland und Österreich ist dieser Trend ebenfalls erkennbar, vor allem bei jungen Menschen.

Mobil geht’s in jedem Fall Richtung Sprachsteuerung (Voice Search)!

Ein Trend bei jungen Personen, doch kaum ein Trend im Online- und Mobile-Marketing? Leider haben viele SEO- Experten die „Voice Search“-Optimierung für ihre Angebote noch nicht umgesetzt. Da allerdings die Tendenz, was die Nutzung betrifft, steigend ist, möchten wir Ihnen heute diese Sprachsteuerung empfehlen. Der Grund liegt nicht nur im Userverhalten, sondern auch in dem, was dies noch nach sich zieht.

  • Punkt eins: Das Internet wird barrierefrei! Denken Sie nur an die vielen Menschen, die nicht oder nur schlecht auf einer Tastatur schreiben können. Oder denken Sie an ältere Menschen, Menschen mit Sehbehinderung, Analphabeten oder Fremdsprachler: auch hier könnte Voice Search helfen, eine Suche im Internet erfolgreich durchzuführen.
  • Punkt zwei: Die Suchvorgänge beschleunigen sich, denn Voice Search spart einem das Tippen auf – oft zu kleinen – Tastaturen.

„Voice Search“ wird also die Suchmaschinenoptimierung mit hoher Wahrscheinlichkeit in den nächsten Jahren grundlegend beeinflussen. Keine Angst, Google straft Seiten (noch) nicht mit einer schlechteren Position ab, wenn diese nicht für sprachgesteuerte Anfragen optimiert sind. Eine Optimierung kann sich jedoch auf jeden Fall positiv auch für Ihre Seite auswirken. Die Anforderung für Ihr Onlinemarketing lautet also:

Wie kann der Inhalt auf unseren Webseiten so (gering) verändert werden, dass dieser auch in den „Voice Search“ Ergebnissen wiedergegeben werden kann?

Tipp der Redaktion: Mobile Optimierung wird langsam bei Ihnen Zeit? Dann kontaktieren Sie internetmarketing.at, wir helfen Ihnen gern weiter!

Weitere Informationen:
„Voice Search“ wird Text Search teils ersetzen. Was bedeutet das für SEO?, auf: www.onlinemarketing-trends.de
Was ist Voice Search?, auf: xovi.de

Warum Sie sprachgesteuerte Anfragen für Ihr Onlinemarketing ernst nehmen sollten!
Jetzt bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.