Präsentieren Sie sich schon perfekt auf Twitter und Facebook?

Ohne Facebook und Twitter geht nichts mehr? Darüber kann man diskutieren. Fest steht, dass beide Social Media Plattformen derzeit noch immer zu den wichtigen Online-Bestandteilen von Unternehmen gehören. Facebook und Twitter sind wichtig, weil sie von vielen Menschen regelmäßig mobil genutzt werden, egal ob auf Smartphone oder Tablet. Besonders wichtig ist daher nicht nur Ihre Präsenz an sich, sondern auch, wie Sie sich als Unternehmen präsentieren.

[adsenseyu2]Twitter und Facebook, beide Plattformen geben vielen Unternehmen eine attraktive und vergleichsweise einfache Möglichkeit, möglichst viele potentielle Kunden auf einmal zu erreichen. Vor allem die vergleichsweise  einfache Möglichkeit für Unternehmen, sogar von unterwegs – zum Beispiel direkt von Messen oder Vorträgen – schnell etwas für die Kunden zu veröffentlichen (twittern oder posten) macht diese Art von Werbung besonders attraktiv. Dank passender Apps können Sie Ihre Tweets und Facebook-Unternehmensseiten bequem vom Smartphone aus managen.

Diese Flexibilität hat aber auch Nachteile. Vor allem, wenn man etwas unbedacht veröffentlicht, daher sollten Sie als Unternehmer klar entscheiden, wer auf Social Media Plattformen veröffentlichen darf. Auch das „Was“ und das „Wie“ entscheiden über Erfolg und Misserfolg.

Unternehmen auf Facebook

Nach wie vor Marktführer im Bereich soziale Medien, können Sie mit diesem Netzwerk über 1 Milliarde potentieller Kunden erreichen. Damit es Facebook die perfekte Plattform für Ihre Unternehmenswerbung. Außerdem können Sie hier Werbung sehr zielgruppengerecht gestalten und erreichen potenzielle Kunden recht sicher. Möglich machen dies die vielfältigen Informationen, die Facebook-Nutzer auf ihren Profilen veröffentlicht haben.

  • Möglichkeiten: Wenn Ihr Unternehmen alle 29-39-jährigen im Bereich Wien erreichen will, können Sie die Reichweiter Ihrer Werbung auf Facebook nach Ort und Alter filtern. Möchten Sie ausschließlich männliche Sportschau-Fans in Österreich erreichen, filtern Sie nach Geschlecht und Interessen usw. Ihr Vorteil: möglichst wenige Streuverluste!

Unternehmen auf Twitter

Twitter gilt auch 2015 noch als Nische im Unternehmensmarketing. Doch Nischen haben einen großen Vorteil, nämlich den der Exklusivität. Ob User auf Twitter im Schnitt mehr Aktivität als auf Facebook zeigen, könnte man diskutieren. Das kommt sicher auch auf Ihre Zielgruppe an. Auf jeden Fall gibt es gute Gründe, weswegen häufig Twitter besser für die Unternehmenspräsentation geeignet ist. Vor allem die Tatsache, dass die meisten auf Facebook eher ihren Freunden folgen, während sie auf Twitter eher aktuell gehalten werden wollen und daher berühmten Marken und Persönlichkeiten folgen, macht diesen Microblog unternehmerisch attraktiv. Seit kurzem gibt es auf Twitter sogar die Möglichkeit, Produktseiten und sogenannte Kollektionen für verschiedene Produkte auf Twitter zu erstellen.

  • Möglichkeiten: Auf Twitter haben Sie es im Durchschnitt leichter, mit Spezialangeboten, Preisnachlässen und neuen Produktinformationen Erfolg zu haben. Dank der Möglichkeit Produktkollektionen zusammenzustellen, können Nutzer – ähnlich wie auf dem Bildernetzwerk Pinterest – Produkte und Orte in einer eigenen Sammlung zusammenfassen.

Fazit: Was auf Twitter akzeptiert wird, geht auf Facebook nicht unbedingt! Zum Beispiel könnte auf Facebook eine reine Produktinformation die meisten Menschen eher verärgern als erfreuen. Das liegt sicher daran, dass Facebook tatsächlich noch so genutzt wird, wie ursprünglich von Marc Zuckerberg konzipiert: um mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Geschichten und Unterhaltung stehen hier also im Vordergrund. Twitter hingegen wurde von Anfang an zur sekundenschnellen Übermittlung von Botschaften genutzt, eignet sich daher auch für direkte Produktnachrichten.

Tipp der Redaktion: Lust auf mehr Social Media Marketing? Vergessen Sie auch youtube nicht. Wenn Sie möchten,  kontaktieren Sie internetmarketing.at und fragen Sie uns. Wir stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Weitere Informationen:
Mario Schneider: Facebook Marketing für Fortgeschrittene, youtube-Video auf: www.afoma.de/weiterbildung
Elia Trippel: Facebook oder Twitter. Was ist besser für Ihr Unternehmen? Auf: www.pt-magazin.de
Twitter testet neue Möglichkeiten für Unternehmenswerbung, auf www.xing-news.com

Präsentieren Sie sich schon perfekt auf Twitter und Facebook?
Jetzt bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.