Sind Sie für den E-Commerce nach Weihnachten vorbereitet?

Die Vorweihnachtszeit gilt als die ereignisreichste – und für viele auch als die schönste Zeit – des Jahres. Weihnachtsmärkte, Theaterveranstaltungen, Einkaufserlebnisse … Dies trifft aber nicht nur für die Endverbraucher, sondern auch für Sie als Online-Shop Betreiber zu, da immer mehr Verbraucher gemütlich aus dem Wohnzimmer im Internet nach Weihnachtsgeschenken suchen. Das weiß auch die Gewerkschaft verdi und kündigte just in dieser Woche neue Streiks beim Online-Giganten amazone an.

Doch auch mit dem 24.12. ist für Shopbetreiber noch lange nicht Schluss: Heuer stehen schon ab dem 27.12. die lukrativen „Umtauschwochen“ zwischen den Jahren an.

Frohe Weihnachten 2014 © SG- designVerkaufsstarke Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr

Dieses Jahr geht es gleich Samstag nach Weihnachten los: Die meisten Endkunden haben frei und Zeit, einkaufen zu gehen. Dabei gehen nicht alle in die Innenstadt, sondern setzen sich – verstärkt bei schlechtem Wetter – gemütlich aufs Sofa und gehen online auf Shopping-Tour. Wichtig ist daher, dass Sie jetzt nicht in Urlaub gehen oder – falls ja – mit rundum besetzten Hotlines vorgesorgt haben.

Was kommt zwischen den Jahren auf Sie zu?

Das Umtauschgeschäft – viele Kunden möchten ein Geschenk, das nicht passt oder nicht gefällt, nicht einfach zurück geben. Nutzen Sie die Bereitschaft zum Umtausch für Ihren Umsatz, indem Sie mögliche Alternativen oder ausreichend unterschiedliche Größen und Ausführungen Ihres Produktes auf Lager haben – am besten versandfertig.

Das Gutscheingeschäft – Häufig unterschätzt wird, dass ebenso viele Kunden einen Gutschein unter dem Weihnachtsbaum erhielten. Hinzu kommen die Gutscheine, die Sie oder mögliche Partner ausgegeben haben

Wichtig:
Denken Sie an ein automatisches Rücklaufsystem denken, mit dem Ihr Kunde die nötigen Informationen für den Rückversand von Waren erhalten kann. Daran sollten auch „kleine“ Anbieter von Spezial- oder Nischenprodukten denken!
Halten Sie Topseller auf jeden Fall auch in der ersten Woche nach Weihnachten auf Lager.
Sollte ein Produkt nicht mehr erhältlich sein, sollten Sie jetzt die Marketingmaßnahmen einstellen, denn enttäuschte Kunden sind die schlechteste Werbung, die es gibt!

Falls Ihnen die passende Technik in Ihrem Online-Shop für Rücklaufsysteme oder sonstige Marketingmaßnahmen Sorge bereitet – oder gar fehlt – nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!

Weitere Informationen:

E-Commerce-Desaster: Verdi bestreikt Amazon am bestellstärksten Tag, auf: t3n.de
Internetmarketing auch nach Weihnachten wichtig, auf: terra-blog.com

Sind Sie für den E-Commerce nach Weihnachten vorbereitet?
5 (100%) 2 vote[s]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.