Google & Kollegen: So funktioniert Suchmaschinen-Ranking 2012

Das war einmal: 50 mal “Naturheilkunde” versteckt im farbigen Hintergrund – und schon sind Sie im Ranking bei Google, Altavista, Yahoo, MSN und anderen Suchmaschinen unter den ersten 5 Plätzen? Von wegen! Die zig-fache Wiederholung der wichtigsten drei Keywords kann heute sogar zu einer negativen Bewertung führen. Was also ist das Geheimnis der Suchmaschinen? Wie bringt man sie im wahrsten Sinne des Wortes auf seine Seite?

So “ticken” Google und Co. 2012
Mittlerweile sind die Suchmaschinen technisch “schlauer” geworden; sie haben gelernt Wichtiges von Unwichtigem zu Logo Googleunterscheiden. So stufen Sie zur Zeit beispielsweise Keywords als besonders relevant ein, die…

  • an bestimmten Stellen stehen: zB. in der Überschrift, im oberen Drittel eines Textes oder am Anfang eines Absatzes.
  • besonders gekennzeichnet sind: zum Beispiel als Hyperlink, fett gedruckt oder in einer Head- oder Subline (Überschrift und Zwischenüberschriften). Letztere sollten im Quelltext unbedingt gekennzeichnet sein als <H1>, <H2>, <H3> usw.
  • in Meta-Tags stecken: hier ist vor allem die Description, die Beschreibung, Ihrer Homepage noch ein wichtiger Ort für Keywords. Die Description sollte generell Ihren Hauptnutzen enthalten, da sie von den meisten Suchmaschinen als unter Ihrem Eintrag mit abgebildet wird. Schon weniger relevant für das Ranking geworden, ist der Meta-Tag Keywords, doch auch ihn sollten Sie füllen – sicher ist sicher!

Fazit: Wer bei möglichst vielen Suchmaschinen auf Seite 1 landen will, sollte sich regelmäßig über die “Arbeitsweise” von Google, Bing und Co. informieren, zum Beispiel hier auf Internetmarketing.at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.